List & Label Reporting Blog

Hast du diese neuen Features in LL29 schon entdeckt?

Hast du diese neuen Features in LL29 schon entdeckt?

vonJochen BartlauJun 12, 20243 min read
In unserem letzten Blogbeitrag zu den Neuerungen in List & Label 29 werfen wir einen Blick auf die neuen Features, die wir bisher noch nicht vorgestellt haben, euch aber nicht vorenthalten möchten. Zu den Highlights gehören native .NET 8-Assemblies, neue Datenprovider und erweiterte Gestaltungsmöglichkeiten für Berichte.
Hohe Zufriedenheit und neue Impulse: Einblicke aus der List & Label-Kundenbefragung 2024

Hohe Zufriedenheit und neue Impulse: Einblicke aus der List & Label-Kundenbefragung 2024

vonJochen BartlauMai 6, 20243 min read
Im März dieses Jahres haben wir unsere jährliche Kundenumfrage durchgeführt, um einen tieferen Einblick in die Zufriedenheit und die Bedürfnisse unserer Entwickler-Community zu gewinnen. Die Ergebnisse sind äußerst erfreulich und aufschlussreich, um List & Label und unseren Service kontinuierlich weiterzuentwickeln. Und natürlich wollen wir sie euch nicht vorenthalten.
Neues Servicepack 29.002 für List & Label und den Report Server

Neues Servicepack 29.002 für List & Label und den Report Server

vonDaniel KennerApr 25, 20243 min read
Das neue Servicepack 29.002 bietet Unterstützung für Embarcadero RAD Studio 12.1, neue Programmieroptionen für Druck und Export sowie neue Funktionalitäten im Web Report Designer für Datengrafiken und Messinstrumente. Darüber hinaus gibt es diverse Verbesserungen in Designer, VCL-FireDAC-Komponente und Report Server. Außerdem sind wieder einige Sicherheitsaktualisierungen enthalten.
InMemoryDataProviderWrapper: Datenprovider auf Steroiden

InMemoryDataProviderWrapper: Datenprovider auf Steroiden

vonJochen BartlauApr 15, 20242 min read
Die Features von Datenprovidern unterscheiden sich sehr. Je nach Datenquelle können zum Beispiel Sortierungen, native Aggregatsfunktionen oder Filter direkt auf Datenbankebene zur Verfügung stehen. Oder auch nicht. Bei filebasierten Formaten wie JSON oder XML oder auch bei „Web“-Formaten wie REST ist all dies beispielsweise nicht verfügbar. Diese werden normalerweise „von vorne nach hinten“ eingelesen und können daher keine Sortierungen anbieten oder native Aggregierungen vornehmen. Mit List & Label 29 haben wir da etwas Neues im Angebot.
Neues Servicepack 28.006 für List & Label und den Report Server

Neues Servicepack 28.006 für List & Label und den Report Server

vonDaniel KennerApr 3, 20243 min read
Das neueste Servicepack für List & Label 28 bietet erweiterte Funktionen und Sicherheitsverbesserungen zur Optimierung deiner Berichtsanforderungen. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die Unterstützung von Bildern in Kreuztabellenspalten- und Zeilenbeschriftungen beim XHTML-Export sowie die Unterstützung von Embarcadero RAD Studio 12 (BDE & FireDAC). Eine detaillierte Liste der Änderungen findest du im ServicePack.pdf in deiner Installation und im Servicepack-Downloadbereich.
Verknüpfte Kreuztabellen: Neue Dimensionen der Datenanalyse

Verknüpfte Kreuztabellen: Neue Dimensionen der Datenanalyse

vonJochen BartlauMrz 5, 20243 min read
Die Kreuztabelle ist ein sehr beliebtes Objekt im List & Label-Designer, weswegen wir sie schon mehrfach um wichtige Features erweitert haben. Bisher waren die Kreuztabellen aber trotz aller Erweiterungen letztlich eine einfache Gruppierung in zwei Dimensionen. Ab Version 29 wird es mehrdimensional.
Neue Funktionen und Verbesserungen im Report Server 29

Neue Funktionen und Verbesserungen im Report Server 29

vonAlexander HorakJan 31, 20243 min read
Die aktuelle Version 29 unseres Report Servers bringt wieder eine Vielzahl von neuen Funktionen und Verbesserungen, die die Effizienz und Flexibilität bei der Verwaltung von Datenquellen und der Erstellung von Berichten steigern. Nachfolgend ist eine Übersicht der wichtigsten Updates.
Neues Servicepack 29.001 für List & Label und den Report Server

Neues Servicepack 29.001 für List & Label und den Report Server

vonDaniel KennerJan 25, 20244 min read
Das neue Servicepack 29.001 bringt einige neue Features und zahlreiche Verbesserungen. Die Benutzeroberfläche des .NET-Beispiel-Centers wurde komplett überarbeitet, um zusätzliche Informationen und Links zu den Beispielen bereitzustellen. Neu sind auch spezielle „Signed“-NuGet-Pakete, die signierte List & Label-Assemblies enthalten. Der OdbcDataProvider unterstützt nun ein benutzerdefiniertes ParameterMarkerFormat, um das vom Treiber bereitgestellte Format zu überschreiben oder zu korrigieren.
List & Label 29: Neue Funktionen im Web Report Designer und Web Report Viewer

List & Label 29: Neue Funktionen im Web Report Designer und Web Report Viewer

vonBenjamin WassermannDez 21, 20233 min read
List & Label 29 bringt aufregende Neuerungen für den Web Report Designer und den Web Report Viewer. Diese Updates bieten Entwickler:innen und Anwender:innen gleichermaßen verbesserte Funktionalitäten und eine erweiterte Benutzerfreundlichkeit.
Neues Servicepack 28.004 für List & Label und den Report Server

Neues Servicepack 28.004 für List & Label und den Report Server

vonDaniel KennerNov 13, 20233 min read
Das neueste Servicepack 28.004 für List & Label und den Report Server bringt einen neuen Diagrammtyp im Web Report Designer und Unterstützung für Windows 11 23H2. Erlebe verbesserte Benutzeroberflächen sowie signifikante Performance-Verbesserungen, insbesondere bei horizontalen Messinstrumenten. Eine detaillierte Auflistung aller Änderungen findest du im ServicePack.pdf in deiner Installation sowie im Downloadbereich des Servicepacks.
Erweiterter Drag & Drop-Support im Designer

Erweiterter Drag & Drop-Support im Designer

vonJochen BartlauNov 7, 20232 min read
Eine sehr häufig an uns gestellte Frage war: „Warum sehe ich die Relationen im Designer nicht?“ Gemeint ist damit das Variablen-/Felderfenster, in dem zwar die 1:1-Relationen dargestellt wurden, nicht aber die (häufig viel wichtigeren) 1:n-Relationen. Kurz gesagt war unsere Antwort immer: „Die Relationen sind da, aber nur im Objektefenster, z. B. beim Anlegen von Tabellen“. Die lange Antwort haben wir sogar in einen Knowledgebase-Artikel verpackt. Wenn aber eine Frage immer wieder kommt, stellt sich natürlich die Frage, ob man sie nicht auch anders beantworten könnte.